Wichtiger Hinweis bevor es mit den Aufgaben so richtig losgeht:

Vor der Erfassung neuer Bewegungs- und Stammdaten bitte jeweils sorgfältig prüfen, ob zur Vereinfachung der Bearbeitung bereits ein (ggfs. noch unvollständiger) Eintrag in Eurem Klausurmandanten vorliegt !

1. Aufgabe

Implementiere die Ermittlung von Selbstkosten und Angebots-/Listenpreis des Beispiels zur Zuschlagkalkulation im Skript Allgemeine BWL WS 2012/13 (Teil 3).

2. Aufgabe

Erfasse zunächst rudimentäre Artikel für folgende acht Museumswaggons der Ulmer Eisenbahnfreunde: Klassifiziere anschliessend jene Museumswaggons (d.h. Artikel) gemäss DIN 4000 (Sachmerkmalsleisten) nach folgenden Kriterien: Gültige Werte für das Kriterium Beschreibung sind: Gültige Werte für das Kriterium Standort sind: Gültige Werte für das Kriterium Höchstgeschwindigkeit (in km/h) sind: Hinterlege die gültigen Werte für das Kriterium Beschreibung in der ersten Zusatzdatenbank, die gültigen Werte für das Kriterium Standort in der zweiten Zusatzdatenbank und die gültigen Werte für das Kriterium Höchstgeschwindigkeit in der dritten Zusatzdatenbank. Lasse entsprechend in der Sachmerkmalsleiste das Kriterium Beschreibung auf die erste Zusatzdatenbank, das Kriterium Standort auf die zweite Zusatzdatenbank und das Kriterium Höchstgeschwindigkeit auf die dritte Zusatzdatenbank verweisen. Auf die Möglichkeit Zusatzdatenbanken in Gruppen zu unterteilen soll verzichtet werden.

3. Aufgabe

Da die Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar 2007 (in Eurem Klausurmandanten jedoch erst zum 1. Juli 2013 umgesetzt) auf 19 Prozentpunkte (normaler bzw. voller Mehrwertsteuersatz) so reibungslos verlaufen ist, beschliesst die Bundesregierung kurzfristig zur Finanzierung der enormen Infrastrukturmängel (z.B. Brückenschäden) eine Erhöhung in zwei Stufen. Zum 1. September 2013 steigt der normale bzw. volle Mehrwertsteuersatz auf 22 Prozentpunkte, um zum 1. November 2013 abermals auf dann 25 Prozentpunkte erhöht zu werden. Der ermässigte Mehrwertsteuersatz hingegen soll nur zum 1. November 2013 auf 10 Prozentpunkte erhöht werden. Führe die notwendigen Anpassungen bzw. Erweiterungen am IKR-Kontenplan und den Steuertabellen durch, damit auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 und darüberhinaus Einkaufs- und Verkaufsrechnungen steuerlich einwandfrei gebucht werden können. Bei den Skonti-Konten darf wie bisher mit "Dummy-Konten" gearbeitet werden. Teste Deine durchgeführten Veränderungen durch systematische Eingabe (und Buchung) inländischer Rechnungen für den Verkauf von Artikeln sowohl mit normalen bzw. vollen als auch mit ermässigten Mehrwertsteuersatz in den Zeiträumen ab dem 1. September 2013. Im Rechnungsarchiv (d.h. Ablage Verkaufsvorgänge) befindet sich ein geeignetes Beispiel aus dem Zeitraum vom 1. Juli bis 30. August 2013.

Das PTL-Team wŁnscht viel Erfolg